Dies Bundesausbildungsförderungsgesetz wird wohl den Wenigsten geläufig sein. Ton…man dagegen den Fachterminus BAföG, dann kommt jener Aha-Konsequenz. Denn in diesem Fall handelt es sich um dasjenige eingangs genannte Verfügung. Dies Zeichen wird nur sogar mit Vergnügen pro die Leistung selbst gebraucht. Seit dem Zeitpunkt dem 1. September 1971 ist dieses Verfügung in Macht. Es soll Schülern und Studenten zuteilen eine Bildung oder ein Studium zu absolvieren, ganz egal wie die finanziellen Verhältnisse aussehen. Dies BAföG ist ein Zuschuss, jener nicht zurückgezahlt werden muss. Sehr wohl gibt es in diesem Fall Unterschiede, die weiter unten noch behandelt werden. Im Laufe jener Jahre hat es beim BAföG immer wieder Änderungen gegeben. Die letzte erst kürzlich, nämlich zum Wintersemester beziehungsweise zum Schuljahr 2008/2009.

Zu welchem Zeitpunkt bekommt man BAföG?

Um sich mit dem BAföG irgendetwas genauer zu befassen, muss man wissen, dass nicht jeder, jener eine Bildung oder ein Studium absolviert, sogar Unterstützungsberechtigt ist. Es ist heutzutage wichtiger denn je, sich gut gen dasjenige Berufsleben vorzubereiten. Es sollte jeder die Bildung bekommen, die er sogar zeugen möchte. Hier darf es wie am Schnürchen nicht sein, dass eine fundierte Bildung aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln nicht durchgeführt werden kann. Hier setzt dasjenige BAföG an und unterstützt die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen ihrem Vorhaben. Da immer wieder von Bildung gesprochen wird, sei angemerkt, dass es sich hierbei nicht um eine vergütete Bildung handelt, sondern um Schulen und weiterführende Bildungsstätten, im Rahmen denen man danach kein monatliches Entgelt bekommt.

BAföG und die Einkommensgrenzen

Wie schon erwähnt, hat es erst vor kurzem Neuerungen beziehungsweise Verbesserungen im Rahmen den Leistungen gegeben. So sind die Bedarfssätze um 10 v. H. gestiegen, die Freibeträge um 8 v. H.. Letztere beziehen sich gen dasjenige Einkommen des Azubis, des Ehegatten und jener Erziehungsberechtigte. Damit ist jener Förderungssatz gen maximal 643 Euro festgesetzt worden. Und noch eine positive Verbesserung: verdient ein Stift durch verknüpfen so genannten Minijob solange bis zu 400 Euro nebenbei, darf dieses Geld nicht mit angerechnet werden. Hat ein Stift Kinder, kann er darüber hinaus verknüpfen Kinderbetreuungszuschlag vorschlagen. Wiewohl pro Azubis, die im Ausland ihre Lehrzeit absolvieren, oder ausländische Schüler die in Deutschland lernen, ist eine Rückhalt leichter zu bekommen wie früher.

Welche Ausbildungsstätten werden durch BAföG gefördert?

Nicht jeder, jener eine Bildung absolviert, ist sogar synchron BAföG-berechtigt. Paragraph 2 des Gesetzes regelt die Förderungsberechtigten Stätten, wie da wären: Gesamtschulen, Realschulen, Gymnasien und Berufsfachschulen ab jener 10. Lebensart sowie Fachschulen und Fachoberschulen, im Rahmen denen keine abgeschlossene Fachausbildung Voraussetzung ist. Eine Rückhalt erhalten Schüler und Schülerinnen hier nur nicht, wenn sie noch im Rahmen den Erziehungsberechtigte wohnen. Weitere Schulen sind Fachschulen und Berufsfachschulen, im Rahmen denen ebenfalls keine abgeschlossene Fachausbildung vonnöten ist, Fachschulen und Fachoberschulen, die nur besucht werden die Erlaubnis haben, wenn eine abgeschlossene Fachausbildung vorhanden ist, Abendschulen und Berufsaufbauschulen, höhere Fachschulen, Hochschulen und Akademien. Wer danach eine dieser Schulen besucht, hat dasjenige Recht BAföG zu vorschlagen. Nicht rechtens sind dagegen Schüler und Auszubildende, die eine Berufsschule kommen oder eine betriebliche oder überbetriebliche Bildung absolvieren.

Wer hat Anspruch gen BAföG?

Nun wissen wir, welche Ausbildungsstätten förderungsberechtigt sind. Allerdings welche Kriterien muss man gerecht werden, um BAföG vorschlagen zu können? Zum verknüpfen ist dasjenige Lebensalter sehr wichtig. Denn die Bildung muss vor dem 30. Lebensjahr begonnen werden, sonst kann kein Anspruch gewährt werden. Ein weiterer wichtiger Zähler ist die Staatsangehörigkeit. Gesetzlich sind hier deutsche Staatsbürger und Kanake, die eine Daueraufenthaltsgenehmigung oder eine Niederlassungserlaubnis besitzen. Dieser dritte Zähler ist die Eignung. Es muss vom Auszubildenden ein Leistungsnachweis erbracht werden. Dies geschieht im Rahmen Azubis durch die Anwesenheitspflicht, im Rahmen Studenten durch dasjenige Vorlegen von Zwischenprüfungen oder erhaltenen Semesterscheinen. Werden selbige Kriterien nicht erfüllt, dann können die Leistungen eingestellt werden. Gezahlt wird BAföG im Übrigen pro die gesamte Dauer jener Bildung, sehr wohl gelten hier die Regelstudien- oder Regelschulzeiten.

Zu welchem Zeitpunkt muss BAföG zurückgezahlt werden?

Kommen wir nun zum eigentlichen Zuschuss. Schüler erhalten dasjenige BAföG, wie oben schon angesprochen, wie Vollzuschuss, jener nicht zurückgezahlt werden muss. Im Kontext Studenten, die höhere Fachschulen und Akademien kommen, wird die Hälfte des Anspruches ebenfalls wie Zuschuss gezahlt, die andere Hälfte nur wie zinsloses Darlehen gewährt. Dieses muss erst fünf Jahre nachher Ausbildungsende zurückgezahlt werden. Natürlich nicht gen einmal, sondern in Raten von mindestens 105 Euro. Die Rückzahlung kann im Zuge dessen solange bis zu 20 Jahre fortbestehen. Eine Aussetzung jener Rückzahlung kann im Übrigen beantragt werden, wenn dasjenige Einkommen monatlich nicht mehr wie 1.040 Euro beträgt. Bestimmte Voraussetzungen können eine Reduzierung des Darlehens erwirken. Hierunter zählt zum Musterbeispiel, wenn dasjenige Studium frühzeitig siegreich verschlossen wurde oder wenn man zu den besten Absolventen seines Jahrganges gehört.

Wie wird BaföG berechnet?

Wie dasjenige BAföG berechnet wird, ist eine Sache pro sich. Ein komplizierter Rechengang, in den viele verschiedene Faktoren wie Wohnsituation, Einkommen jener Erziehungsberechtigte oder des Ehegatten sowie die Frage nachher zu versorgenden Kindern, hineinfallen. Maßgeblich ist in diesem Fall jener Bedarfssatz, jener zwischen 212 und 643 Euro liegt, je nachdem, welche Schulhaus besucht wird und ob man im Rahmen den Erziehungsberechtigte wohnt oder nicht. Dieser Zuschuss beinhaltet übrigens schon verknüpfen Zuschlag zur Kranken- und zur Pflegeversicherung. Sehr wichtig sind im Rahmen jener Rechnung sogar die jeweiligen Freibeträge, die wie folgt festgesetzt sind: 1.555 Euro pro Erziehungsberechtigte, die verheiratet sind oder zusammenleben, 1.040 Euro pro ein bloß stehendes Elternteil, 520 Euro pro ein Stiefelternteil und 470 Euro pro Kinder und andere Unterhaltsberechtigte. Sie die Erlaubnis haben sehr wohl kein BAföG beziehen.

Wo kann man BAföG vorschlagen?

BAföG kann beantragt werden beim jeweils zuständigen Behörde pro BAföG. Studenten erhalten die entsprechenden Datenmaterial verbleibend ihr Studentenwerk. Schüler hingegen wenden sich an dasjenige Behörde pro BAföG im jeweiligen Ring oder jener kreisfreien Stadt. Weitere nützliche Informationen hält außerdem dasjenige Bundesministerium pro Gebildetsein und Wissenschaft zur Hand.