Verzichten Sie auf das Auf und Ab an der Börse Sie sind von einem Aktienfonds überzeugt und möchten regelmäßig sparen? Mit einem Fondssparplan, in den Sie regelmäßig verknüpfen festen Geldbetrag einzahlen, können Sie sekundär nebst stark schwankenden Kursen Glückslos zeugen – ohne Risiko.

Noch einmal zur Retraumatisierung: Ein Reserve ist mit einem “Topf” vergleichbar, in dem verschiedene Investments, z.B. Aktien, Renten und Anteile an anderen Reserve, gesammelt werden. An jener Umschlagplatz werden die Anteile an diesem Reserve gehandelt.

Wenn Sie konstant mit einem Reserve sparen möchte, liegt es Ihnen vielleicht nahe, z.B. monatlich verknüpfen Fondsanteil zu erwerben. Im Gegenzug dazu könnten Sie sekundär monatlich zu Gunsten von eine feste Summe Fondsanteile kaufen, z.B. in Form eines Fondssparplans. Sie Möglichkeit ist durch den sog. “Cost-Average-Folgeerscheinung” sehr viel günstiger – Sie erhalten hier mehr Fondsanteile zu Gunsten von wie Geld.

Dasjenige ist leichtgewichtig erklärt: Im Rahmen fallenden Kursen, wenn deswegen jener Fondsanteil sehr günstig ist, werden zu Gunsten von den festen Summe, z.B. 100 Euro, mehr Fondsanteile gekauft. Steigt jener Marschroute, ist deswegen jener Fondsanteil teuer, so werden weniger Anteile gekauft.

Es wird deswegen selbständig immer ein günstiger Durchschnittspreis zu Gunsten von den Fondsanteil erzielt. Dieser Folgeerscheinung ist nebst langen Sparplänen und starken Preisschwankungen am größten. Im Endeffekt können Sie sogar verknüpfen Glückslos erzielen, wenn jener Zahl des einzelnen Fondsanteils am Entstehen und am Finale des Sparplans gleich ist, jedoch zwischendurch starken Schwankungen unterlegen hat.

Die Gesamtfolge: Welcher Einstiegszeitpunkt ist nebst einem Fondsparplan relativ egal. Sie zu tun sein nicht, wie z.B. nebst direkten Aktieninvestment, gen sinkende Kurse warten und dann zuschlagen.

Probieren Sie es gleich aus:
Lassen Sie sich parteilos zum Fondssparplan gemeinsam nachdenken!