Der große Napster-Test auf Haushaltsgeld.net

Die Software, d.h. welcher Napster-Player, sieht in etwa aus wie eine vereinfachte Version vom Windows Media Player und man kann mit ihm sein Dokumentensammlung verwalten und nachdem Songs, Alben etc. suchen. Die Songs, die man sich unter welcher Music Flatrate herunter geladen hat, können jedoch fernerhin im Windows Media Player oder mit Winamp abgespielt und verwaltet werden. Beim Windows Media Player sind die Songs gen vereinigen Blick unter Premiumdienste aufgelistet.

Es handelt sich nun um DRM-geschützte WMA-Dateien, die man zu Gunsten von die Dauer des Abos wiedergeben kann. Im Kontext den gekauften Titeln besteht keine zeitliche Limitierung. Sie lassen sich ohne Einschränkungen lauschen, lohen oder gen kompatible Player veräußern.

Der große Napster-Test auf Haushaltsgeld.net

Kontoverwaltung

In welcher linken oberen Tortenstück finden sich die Punkte File, Mein Konto und Hilfe. Hat man sich angemeldet bekommt man weiterführend „Mein Konto“ Einblick in die Kontodaten. Genauso die Testphase lässt sich hier mit einem einfachen Klick verfertigen und man wird gen dasjenige Päckchen Napster Light ohne monatliche Gebühren zurückgestuft.

Hier klicken und Napster jetzt volle 14 Tage gratis testen!
Gutscheincode: HAUSHALT43796

Dasjenige persönliche Musik-Dokumentensammlung

Dasjenige Dokumentensammlung listet nachdem Interpret, Album, Playlisten und gekauften Titeln gen. Außerdem zeigt es den Downloadstatus, den Napster-Posteingang und gespeicherte User an. Im Kontext welcher Titelanzeige wird fernerhin immer angegeben, ob es sich um vereinigen gestreamten Titel handelt oder um vereinigen herunter geladenen bzw. gekauften Titel. Die herunter geladenen Titel kann man sich offline vernehmen, zu Gunsten von den Stream muss man sich einsteigen.

Der große Napster-Test auf Haushaltsgeld.net

Kleine Zehren welcher Software

Die Napster-Software hat unter unserem Test ein paar kleine Zehren gezeigt, zum Vorzeigebeispiel scheint die Shuffle-Routine nicht richtig zu funzen. Man kann die Playlist vom Dokumentensammlung losbinden, nun beginnt jedoch leider die Playlist wieder von vorn, welches klitzekleines bisschen nervt.

Die Playlist lässt sich fernerhin minimieren. Zunächst taucht dann die Playlist in Form eines Players weiterführend welcher Taskleiste gen, mit Skippen, Lautstärkeregelung, Strafanzeige des laufenden und kommenden Titels. Diesen kann man weiter minimieren, so dass er nur denn Symbol in welcher Taskleiste auftaucht. So kann man fernerhin mit dem gesamten Player verfahren.

Weiterführende Einschränkung:

Die (Grund-)Funktionen von Napster im Test
Welches bietet Napster neben den Grundfunktionen?
Unser Fazit des großen Napster-Test