Das Einmaleins der Kaufverträge

Dieser erste wichtige Terminus, den man wie Verbraucher Kontakt haben sollte, ist die Gewährleistung. Sie wird nebensächlich Mangelhaftung genannt. Mit diesem zweiten Terminus wird die Gewicht welcher Gewährleistung besser beschrieben, denn sie spezifisch die Rechtsfolgen und Ansprüche, die ein Käufer hat, wenn ein Verkäufer eine mangelhafte Ware geliefert hat. Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben und beträgt in welcher Regel zwei Jahre. Ausgenommen davon sind Kaufverträge zwischen Privatpersonen. Z. Hd. den Verkauf von gebrauchten Waren kann die Gewährleistungsfrist hinauf zwölf Monate verkürzt werden.

In welcher Softwaresystem des Gewährleitungsrechts wird in den ersten sechs Monaten dem Verkäufer einer Ware die Beweislast aufgebürdet. Dies heißt, dass welcher Verkäufer beweisen muss, dass die gelieferte Ware im Zusammenhang Lieferung nicht nicht ausreichend gewesen ist. Nachher sechs Monaten muss welcher Käufer diesen Demonstration erbringen, um von welcher Gewährleistung Gebrauch zeugen zu können.

 

» Welches gilt wie Not?

» Nacherfüllung

» Wo ist welcher Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantievertrag?

» Vorraussetzungen für jedes eine Gewährleistung

» Widerrufsrecht und seine Auswirkungen