Börsenseminar | Teil 3:

Länderrisiken denn weitere Gefahr

Ein Blick an die Börse kann sich lohnen! Viele Finanzier investieren im Grunde nur im eigenen Nationalstaat, bestenfalls vielleicht noch in Blue-Rohscheiben des Euro-Raumes (z.B. Euro Stoxx 50). Meist intolerant man sich hiermit zweite Geige noch aufwärts eine Hand voll Grossunternehmen wie zum Beispiel die Krauts Telekom, Siemens, DaimlerChrysler oder Nokia. In diesem Zusammenhang wird verpassen, dass die großen Wachstumspotenziale nicht hier in Westeuropa, sondern in anderen Regionen welcher Schutzerde liegen. Länder wie VR China, Indien, Brasilien, Russland oder zweite Geige manche osteuropäische Länder weisen schon seither Jahren offensichtlich höhere Wachstumsraten aufwärts denn zum Beispiel Deutschland.
Während hierzulande welcher Konjunkturmotor stottert, findet in einigen Ländern ein wirtschaftlicher expansive Phase statt, welcher seinesgleichen sucht. Parallel dazu streben die Aktienmärkte dieser Länder x-fach nachher oben, wenn zweite Geige die Schwankungen mitunter sehr heftig ausfallen.

Darüber hinaus gefährdet die demografische Weiterentwicklung in Europa neben dem Binnenwachstum, dem Job und welcher Werthaltigkeit welcher eigenen Immobilie zweite Geige die sozialen Sicherungssysteme. Es stellt sich die Frage, ob dieses Risiko zweite Geige zusammen mit welcher privaten Altersvorsorge, folglich im Wertpapierdepot, voll mitgetragen werden muss. Kaufen Sie von dort ruhig zweite Geige einmal solide Aktien oder Aktienfonds aus den aufstrebenden Wirtschaftsnationen Asiens oder Lateinamerikas!

Unter ferner liefen die Übergewichtung einzelner Aktien kann verheerende Nachstellen nach sich ziehen!
Ebenfalls nicht außer Achter lassen sollte man die Gewichtung einzelner Aktien. Jedes Unternehmen hat mit konjunkturunabhängigen Problemen und Schwierigkeiten zu ringen und welche können je nachher Größe und Modus zweite Geige den Aktienpreis des betreffenden Unternehmens mehr oder weniger stark in Mitleidenschaft ziehen.

Oftmals ist ein Finanzier von einer bestimmten Aktie ganz vornehmlich begeistert und von dort wird welche ‚Lieblingsaktie‘ im Speicher stark übergewichtet. Den hohen Möglichkeiten, die dieses Papier verspricht, stillstehen nur unweigerlich ebenso hohe Risiken im Vergleich zu. Starke Kursverluste durch ein unverhofftes negatives Ereignis zusammen mit diesem Unternehmen können so dies gesamte Speicher ins Negativ ziehen. Im schlimmsten Sachverhalt meldet dies favorisierte Unternehmen Insolvenz an und es kommt zum Totalverlust.

Kaufen Sie von dort nachher den Grundsätzen welcher Segmentierung (je nachher Depotgröße) mindestens 3, besser nur 5 oder mehr verschiedene Aktien aus unterschiedlichen Branchen in verschiedenen Ländern. Und verfemen Sie darauf, dass keine Aktie zusammenführen zu hohen Quotient an Ihrem Aktiendepot einnimmt. Dann sind Sie zweite Geige pro Zeiten, in denen es an welcher Handelszentrum nicht nur bergauf geht, gut gewappnet.

Teil 4: Selbstüberschätzung führt zu Leichtsinn und verfallen Zu Ende sprechen