Im gleichen Sinne Auszubildende können einem Nebenjob nachgehen. Damit sollen sie jedoch die gleichen Steuern berücksichtigen wie normale Arbeitnehmer, darum zum Denkweise maximale Wochenarbeitszeit von 48 Zahlungsfrist aufschieben zu Händen Volljährige, 40 Zahlungsfrist aufschieben zu Händen Minderjährige. Im gleichen Sinne sollen sie ihrem Unternehmensinhaber bzw. Ausbildungsbetrieb extra den Nebenjob in Kenntnis setzen. Sie Nebentätigkeit kann ihnen selbst verweigert werden, einmal wenn dies Ausbildungsziel indem gefährdet ist oder dem Ausbildungsbetrieb Rivalität gemacht wird.

Beim Verdienst gelten die gleichen Höchstgrenzen wie c/o Schülern. Ab 7.580 Euro im Jahr geht zum Denkweise ebenfalls welcher Kindergeldanspruch verloren. Außerdem gelten die üblichen Regelungen zu Mindestens- und Midijobs.

» zurück