Börsenseminar | Teil 1:

Risikostreuung

Ein Blick an die Börse kann sich lohnen! Dieser amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Harry M. Markowitz wurde z. Hd. seine Portfolio-Theorie mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Er hat im Rahmen seiner Untersuchungen mathematisch nachgewiesen, dass sich durch Risikostreuung wesentlich höhere Renditen im Rahmen geringerem Risiko erzielen lassen. Von kurzer Dauer gesagt, man sollte nicht was auch immer hinaus eine Straßenkarte setzen, wenn man Risiken vermeiden und Wege erhalten möchte.

Dies folgende Vorbild illustriert dies Prinzip jener Fragmentierung sehr plastisch: Während jener BSE-Schlimmer Zustand erlitten Landwirte, die nicht nur Rinder, sondern nachrangig Schweine und Puten im Stallung hatten, klar geringere Verluste. Zwar fielen die Rindfleischpreise, nur taktgesteuert stiegen die Preise z. Hd. Schweine- und Putenfleisch klar an. Die Verwertung von solch gegensätzlichen Preisentwicklungen steht im Rahmen jener Lagerhaus-Fragmentierung im Vordergrund. Die gehaltenen Wertpapiere und Anlageklassen sollten sich möglichst unabhängig voneinander gedeihen.

Wenn man sich wirklich die Depots jener meisten Privatanleger ansieht, so liegt die Vermutung nahe, dass Risikostreuung z. Hd. viele ein regelrechtes Fremdwort ist. Nun ist dies Prinzip keiner so schwergewichtig und es sollte doch Ziel eines jeden Anlegers sein, eine hohe Rendite im Rahmen möglichst geringem Risiko zu glücken.

Die Gesamtheit Währungs… Aktien investieren?
Fragmentierung fängt schon im Rahmen jener Wahl jener verschiedenen Anlageklassen, jener so genannten ‚Zusatzposten Allocation‘, an. Wer sein ganzes Vermögen in Aktien investiert, den trifft ein vergleichsweise heftiger Einbruch jener Aktienmärkte von 30% mit voller Rauheit. Wer jedoch 60% seines Währungs…jenseitig investiert hat (bspw. in Kreditbeanspruchung, Immobilien, Gold oder Festgeld) und mit den restlichen 40% in Aktien engagiert ist, jener kann drohenden Börsencrashs klar gelassener entgegen sehen. 30%ige Kursverluste im Rahmen den Aktien bedeuten z. Hd. diesen Geldgeber ’nur‘ 12% Kapitalverlust.

Pro eine gesunde Zusatzposten Allocation zu tun sein Anlageformen kombiniert werden, die hinaus dieselben fundamentalen äußeren Einflüsse – etwa die Ölpreis- oder Zinsentwicklung – unterschiedlich reagieren. Im Ergebnis bewirkt eine durchdachte Mischung verschiedener Investmentformen eine Reduzierung des Risikos im Rahmen gleichzeitiger Erhöhung jener Rendite-Hoffnung. Stecken Sie von dort keinesfalls ihr gesamtes Kapital in Aktien, sondern schichten Sie möglichst von jener zusammensetzen in die andere Aktie um, wenn Sie jener Meinung sind, dass Sie darüber hinaus womöglich eine einmalige Risiko verpassen könnten.

Teil 2: Risikostreuung im Rahmen Branchen