Zwangsversteigerung verhindern – 4 Tipps gegen den Verkauf

Gründe gibt es sicherlich zahlreiche (z.B. Beschäftigungslosigkeit, Krankheit, etc.), warum die Finanzierung einer Immobilie plötzlich in eine absolute Schieflage gerät und eine Zwangsversteigerung droht.

Immobilienbesitzer sollten in solchen Fällen möglichst rechtzeitig die Notbremse ziehen um eine Zwangsversteigerung zu verhindern.

Um nicht extreme Wertverluste nebst einer Zwangsversteigerung in Kauf nehmen zu zu tun sein, sollte man versuchen, die Immobilie selbst zu verkaufen.

Tipp 1 – Reden Sie mit Ihrer Kreditinstitut

Erste Hilfe finden in Not geratene Immobilienbesitzer nebst ihrem betreuenden Kreditinstitut. Es sollte hiermit aufwärts keinen Kernpunkt gezögert werden, dies Gespräch mit jener Kreditinstitut zu suchen und deren fachlich fundierte Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen. Nicht selten gelingt es hiermit, eine drohende Zwangsversteigerung zu verhindern.

Tipp 2 – Wenden Sie sich an eine Schuldnerberatung

In Einzelfällen offenbart sich nebst jener Schuldnerberatung sogar ein Weg aus jener Finanzkrise und die Immobilie kann im besten Fallgrube gehalten werden. Wie durch neue Finanzierungsverträge mit veränderten Tilgungsbeiträgen, oder selbst so genannten Stundungsvereinbarungen zwischen Immobilienbesitzern und Gläubigern.

Spartipp: Übrigens eröffnen seriöse Schuldnerberatungsstellen ihre Dienste kostenfrei und selbstverständlich nachher neoterisch geltenden Datenschutzrichtlinien an.

Tipp 3 – Streben Sie vereinen einvernehmlichen Verkauf an

Kann die bestehende Immobilienfinanzierung jedoch aufwärts keinen Kernpunkt mehr unendlich vollbracht werden, empfiehlt sich wiederum dies Gespräch mit dem zuständigen Kreditinstitut, um eine Zwangsversteigerung zu verhindern und vereinen einvernehmlichen Verkauf anzustreben. In solchen Fällen werden vielmals zunächst die Tilgungsbeiträge ausgesetzt, lediglich die Zinsleistung muss dann noch vom Schuldner erbracht werden.

Tipp 4 – Verkauf jener Immobilie sollte Verdanken decken

Im Buchse versucht die Kreditinstitut oben die meist interne Immobilienabteilung den in Gefahr geratenen Immobilienbesitz möglichst ohne größere Wertverluste zu verkaufen. Wodurch durch den Verkauf im Prinzip ganz noch offenen Verdanken getilgt werden sollten und zudem idealer Weise ein Vorleger Surplus für jedes den Schuldner erzielt wird (Eigenkapitalschaffung).

Spartipp: Schon gilt beim einvernehmlichen Verkauf selbst zu berücksichtigen, dass oftmals die Zeit drängt. Denn je länger ein Immobilienverkauf andauert, umso mehr Verdanken können sich in dieser Zeit selbst aufschütten. Und wiederum kann dann erneut eine Zwangsversteigerung drohen.